"Die Silhouette" - Dialogbuch 

 

"Was ein gutes Dialogbuch ausmacht? Ein gutes Dialogbuch sollte den Inhalt des Originals 1:1 widergeben, ihm so nah wie nur möglich kommen. Die Handlung und die einzelnen Charaktere dürfen in ihrem jeweiligen sozialen und kulturellen Umfeld,  in ihren sprachlichen Besonderheiten oder in ihren Stimmungen nicht verfälscht werden. Epochale Unterschiede oder historische Hintergründe sind bei der Wortwahl zu berücksichtigen, schriftsprachliche Ausdrücke zu vermeiden. Die Texte müssen so lippensynchron sein, dass dem Zuschauer das Gefühl vermittelt wird, der Schauspieler auf der Leinwand spreche Deutsch. Obwohl vereinzelte Kollegen dazu imstande sind, einen Film in Echtzeit zu übersetzen, braucht ein gutes Dialgbuch vor allem eines: Zeit!"

 

 

Andreas Fröhlich, ( Synchron- ) Schauspieler, Synchronregisseur, Dialogbuchautor, Hörspieler, Rezitator

 

 

 

Foto: privat